Intern und extern vernetzt

Sich begegnen – aktiv werden

In der MOTTE organisieren angestellte und freiwillig engagierte Mitarbeiter*innen der MOTTE Angebote für und mit geflüchteten Menschen. In Kooperation mit Initiativen, Institutionen und Verbänden werden Ideen und Konzepte entwickelt, angepasst an die jeweiligen Bedarfe und die Möglichkeiten, die wir in der MOTTE haben.

Kulturcafé ALLTONA
Wir freuen uns auf Menschen aus der Umgebung und alle, die einen weiten Weg hinter sich gebracht haben, um im schönen Hamburg Fuß zu fassen. Montags 18.30-21.30 Uhr im Zwischenraum, Rothestr. 48 und jeden 2. Montag im MOTTE-Jugendbereich.

Ein Projekt, um Begegnungen zwischen Nachbarn und Geflüchteten aufzubauen. Eine Internetseite ist im Aufbau.
http://www.alltona.org/wp/de/home/
https://www.facebook.com/Alltona-210475652630069/

Der Landesverband Stadtkultur Hamburg hat eine redaktionell betreute Fachplattform eingerichtet, auf der Akteure im Bereich Kulturarbeit für und mit Geflüchteten Informationen zum Thema finden. Die Internetseite gibt eine Übersicht und unterstützt bei Know-how-Transfer und Vernetzung. Außerdem wird über Fördermöglichkeiten von Projekten informiert. www.willkommenskultur-hamburg.de/

Die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren lud am 20.+21.5.16 zur Tagung „Mehr als willkommen!“ nach Berlin. Blog zur Tagung: www.mehralswillkommen.wordpress.com

Die Gestaltung einer gemeinsamen Zukunft
von Eleonore Hefner, Geschäftsführerin vom Kultur Rhein-Neckar e.V. und Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren, aus Stadtkultur Magazin 36:
Download: Die_Gestaltung_einer_gemeinsamen_Zukunft.pdf

In der MOTTE sind folgende Bereiche vernetzt:

MOTTE Jugendarbeit

mehr (...)

Der Offene Jugendtreff und alle anderen Angebote des Jugendbereichs stehen allen Interessierten von 14-27 Jahren zur Verfügung. Man kann einfach kommen und Leute treffen:

Offener Treff
Di + Mi 17-21 Uhr, Do + Fr 17-20 Uhr

Werkstatt für Mädchen
Mo 16:30 – 20 Uhr

Bewerbungsberatung und Zukunftsplanung
Di 11-14 Uhr, Do 16-19 Uhr

Deutschhilfe für Schutzsuchende jeden Alters
Mi 18:30 – 20:00
Im Gruppenraum des Jugendbereiches findet dieses ehrenamtliche Angebot unentgeltlich statt. Gleichzeitig gibt es den Offenen Jugend-
treff, so dass es vielfältige Möglichkeiten der Begegnung gibt. Das freiwillige Engagement der Kursleiter*innen schließt eine Lücke beim Erweb der deutschen Sprache, weil gezielt auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer*innen eingegangen werden kann.

In den Räumen des Jugendbereichs stehen zu den Öffnungszeiten mehrere PCs zur Verfügung.

Ohrlotsen

mehr (...)

Im Rahmen der kreativen Medienarbeit und Sprachförderung wurde in den Herbstferien 2015 in der MOTTE ein Angebot für Kinder aus der Wohnunterkunft Holmbrook durchgeführt. Dieses Angebot soll weiterentwickelt und in andere Projekte einbezogen werden.
Ansprechpartner Clemens Hoffmann-Kahre, kub@diemotte.de

Siebdruck Atelier

mehr (...)

Joe Sam Essandoh leitet ein Siebdruck Atelier, in dem es um die Umsetzung von Lebenserfahrung und Erinnerungsarbeit in Bildern geht.

Nach Fertigstellung neuer Räume für die Siebdruckwerkstatt im 1.OG, wird diese auch für das Projekt ort_m / migration memory genutzt. Die Künstlergruppe plant weitere Projekte: Installationen, Radio Network, Kunst im öffentlichen Raum. Die Projektgruppe startete bereits 2014 mit der Lampedusa Initiative.

Cooking-Social-Club

mehr (...)

1x im Monat gemeinsam Kochen und Essen: jeden 1. Mittwoch im Monat ab 18.30. Die Initiative ist auch offen für Menschen mit Flüchtlingsstatus.

MOTTE Werkstätten

mehr (...)

Die Werkstätten der MOTTE stehen Geflüchteten zur Verfügung. Aktuell werden in der Metall-Werkstatt Fahrräder aus dem Fundus Kampnagel für und mit Flüchtlingen hergerichtet und abgegeben.

Nachbarschaftsgarten

mehr (...)

Im März startet die Gartensaison. Gemeinsam den Nachbarschaftsgarten zum Blühen bringen. Anpflanzen was später lecker schmeckt.

Ein neues Gartenteam kann ab Frühjahr aktiv werden. Die Treffen im Nachbarschaftsgarten sind offen für alle, die gemeinsam anpflanzen und ernten wollen.