ANSCHUB

Im Projekt ANSCHUB erhalten junge Menschen unter 27 Jahren Unterstützung bei der Alltagsbewältigung und Lebensplanung sowie bei der Bewältigung von Krisen. Das Angebot beinhaltet individuelle Unterstützungsangebote wie Beratung, Stabilisierung, Stressreduzierung, Konfliktmoderation und Coaching, Hilfe bei Behördenangelegenheiten, Unterstützung bei der Zukunftsplanung, inklusive beruflicher Orientierung und Bewerbungshilfe, sowie Bildungsberatung und –begleitung in schulischen und außerschulischen Kontexten. Die Methoden reichen von Einzelfallhilfen, die bei Bedarf auch online stattfinden können, über offene Termine bis hin zu Veranstaltungen und Projekten. Alle Angebote sind freiwillig und selbstbestimmt.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Türkisch. Verständigung auf Portugiesisch u. Arabisch möglich. Verständigung in den Sprachen Französisch und Spanisch über die Anbindung an die Offene Arbeit der MOTTE.


Zukunftsberatung

Schwerpunkt des Unterstützungsangebots von ANSCHUB ist die Zukunftsberatung. In diesem Rahmen halten wir Unterstützung für sämtliche Anliegen rund um das Thema Ausbildung und Beruf vor. Unser Angebot umfasst die fachliche Begleitung beim Entwickeln beruflicher Perspektiven, die Vermittlung von Strategien zur selbstständigen Informationsbeschaffung sowie die Beratung bei der Berufswahl bzw. der Wahl einer geeigneten Aus- oder Weiterbildungsmöglichkeit. Neben praktischen Recherchehilfen zur Erweiterung der Berufswahlkompetenz sowie zur Suche nach Praktikums-, Ausbildungs-, Schul- und Arbeitsplätzen bieten wir fachkundige Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und bei der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche. Des weiteren haben Bewerber:innen die Möglichkeit, ein Bewerbungsfoto bei uns machen zu lassen.

Es besteht die Möglichkeit Einzeltermine zu verabreden oder unsere Offenen Termine zu nutzen. Für die Zukunftsberatung vor Ort sowie für die Online-Betreuung stehen mehrere PCs und Laptops mit Internetzugang zur Verfügung.
Die Bewerbungshilfe findet in Kooperation mit der ERGO-Stiftung statt.

 

Offene Termine:

Di: 12:00 – 15:00 Uhr

im Rahmen unseres Zukunftscafés

 

Do: 16:00 – 19:00 Uhr

zur Zeit ausgesetzt wg. Corona


Lernförderung

Für junge Besucher:innen, die Unterstützung beim Lernen benötigen, bieten wir individuelle Lernbegleitung. Wir helfen bei der Aufarbeitung schulischer Lücken in sämtlichen Fächern, beraten bei Hausarbeiten und Referaten, leisten Beistand bei Prüfungsvorbereitungen und bieten Hilfestellungen beim Erlernen der deutschen Sprache.

Insbesondere um Online-Lernhilfen zu er-möglichen werden bei Bedarf Arbeitsplätze mit Internetanschluss und Videokamera in der MOTTE zur Verfügung gestellt. Wir übernehmen auch die Einweisung und vermitteln Techniken im Umgang mit dem Computer.

Das Angebot der Lernförderung richtet sich vorrangig an junge Menschen, die bereits mindestens ein Angebot der MOTTE-Jugendarbeit nutzen. Voraussetzung ist, dass Absprachen und Termine eingehalten werden können und ein klares, aus unserer Sicht sinnvolles Ziel für die Lernhilfe erkennbar ist.


BO-Port – Die Online-Dokumentenverwaltung der MOTTE

Jugendlicher beim Benutzen des BO-Port

Schulische Hilfen in der MOTTE

BO-Port ist eine einfache Dokumentenverwaltung, in der junge Menschen ihre Bewerbungsunterlagen Passwort geschützt auf einem Server im Internet ablegen und bearbeiten können. Ihre Dokumente sind somit von jedem Computer mit Internetzugang verfügbar und gleichzeitig geschützt. Zusätzlich verfügt BO-Port über eine Nachrichten-Funktion, so dass es möglich ist, sich online auszutauschen, zu informieren und sich auch online beraten zu lassen.
Seit 2016 ist die ERGO Stiftung „Jugend & Zukunft“ Partnerin von BO-Port. Die Dokumentenverwaltung unterhält seitdem neben der MOTTE noch einen weiteren Standort in Wilhelmsburg. BO-Port wird im Schulunterricht der Max-Brauer-Schule regelhaft eingesetzt und hat Anfang 2018 knapp 1000 Nutzerinnen und Nutzer.
Das Konzept von BO-Port wurde gemeinsam mit dem io-Computerdienst entwickelt.


Beruf des Monats

Diese Veranstaltungsreihe bietet jungen Interessierten die Gelegenheit, unterschiedliche Berufe kennenzulernen und Infos aus der Berufswelt direkt aus erster Hand zu erhalten.
Expert:innen aus der vorgestellten Branche berichten, welche Tätigkeiten typisch für den jeweiligen Beruf sind, welche Voraussetzungen mitgebracht werden sollten, wie die Arbeitsbedingungen aussehen, welche Arbeitsorte es nach der Ausbildung gibt, wie der Verdienst aussieht und welche Berufe ihrer Branche besonders gefragt sind.
Das Projekt wird in unseren Partnerschulen, in anderen Angeboten des Jugendbereichs und über BO-Port beworben.
Beruf des Monats ist ein Kooperationsprojekt des MOTTE-Jugendbereichs und der Joblokomotive der ERGO Stiftung „Jugend & Zukunft“

Zur Zeit der Pandemie ist das Projekt ausgesetzt.


Zukunftsplanung und Bildungsbegleitung in Kooperation mit Schulen

Berufswegeplanung kann Spaß machen! Das wollen wir vermitteln. Seit Jahrzehnten unterstützen wir daher Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule, der Max-Brauer-Schule, bei ihrer beruflichen Orientierung. Jedes Jahr führen wir Projekte mit den Titeln „Wie weiter?“ „Jetzt ist Morgen!“ und „Last-Minute-Workshop“ für Unentschlossene der Klassenstufen 9 und 10 durch.
Die Teilnehmenden dieser Projekte haben die Gelegenheit, sich auszutauschen, beraten zu lassen und herauszufinden, welche Berufe und Ausbildungswege für sie infrage kommen. Gearbeitet wird sowohl in der Gruppe als auch eigenständig. Zusätzlich bieten wir verschiedene Beratungsstationen an, die von der MOTTE, der Joblokomotive der ERGO-Stiftung, der Arbeitsagentur, und Schulpersonal gemeinsam betreut werden.


Bewerbungstraining in der MOTTE

Dienstags und Donnerstags zwischen 16 und 19 Uhr können Jugendliche mit ihren Hausaufgaben aber auch mit anderen Anliegen rund um das Thema Schule zu uns kommen.
Auch hier sind alle Jugendlichen willkommen. Ob Mathe, Englisch oder Bio – unsere Honorarkräfte sind fachlich und pädagogisch ausgebildet und können fast immer helfen. Im Rahmen ihrer Arbeit beraten sie auch Jugendliche in Problemlagen und leisten Unterstützung bei der Entwicklung beruflicher Ideen.

Das Angebot hat sich im Laufe der Jahre den neuen Gegebenheiten angepasst und wird kontinuierlich weiter entwickelt. Zentral ist hierbei der Gedanke, dass Hausaufgabenhilfe allein nicht ausreicht, um nachhaltige Leistungserfolge zu erzielen, den Anschluss in der Schule zu finden und darüber hinausgehende Perspektiven zu entwickeln. Unser zentrales Anliegen ist, den Spaß am Lernen lebendig zu halten. Daher wird viel Wert auf die Atmosphäre gelegt.
Das Angebot ist unverbindlich und kostenlos


Keinen Plan

Ein Projekt für ratlose Neuntklässler_innen der Max-Brauer-Schule

Mittwochs von 16-19 Uhr bieten wir Unterstützung für sämtliche Anliegen rund um das Thema Ausbildung und Beruf an. Außerdem besteht die Möglichkeit, Einzeltermine zu machen.
Jugendliche bis 27 Jahren erhalten Unterstützung bei der Zukunftsplanung, bei der Entwicklung beruflicher Perspektiven, der selbstständigen Informationsbeschaffung sowie bei der Berufswahl bzw. der Wahl einer geeigneten Aus- oder Weiterbildungs-möglichkeit.
Das Angebot umfasst neben praktischen Recherchehilfen zur Erweiterung der Berufswahlkompetenz sowie zur Suche nach Praktikums-, Ausbildungs-, Schul- und Arbeitsplätzen, fachkundige Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche.
Bei der Suche nach Jobs, Ausbildung- oder Praktikumsplätzen können wir auf ein breites Netzwerk an Betrieben, Schulen und sonstigen Ausbildungsstätten zurückgreifen. Hierfür stehen mehrere PCs mit Internetzugang zur Verfügung.
In Kooperation mit der ERGO-Stiftung.


Kontakt für das Projekt ANSCHUB

Marlis Herkenrath
Telefon: 39 92 62 -24
Email: jugend@diemotte.de