#behindtheMOTTE

#BehindTheMOTTE* – Was bedeutet das? (Einfache Sprache)

#BehindTheMOTTE ist der Name für unsere neue Aktion zum Jubiläum der MOTTE.

Die MOTTE wird in diesem Jahr 45 Jahre alt.

Deshalb stellen wir euch in Interviews die Menschen in der MOTTE vor.

Wir erzählen euch zweimal im Monat: Wer arbeitet ehrenamtlich in der MOTTE?

Wie heißen die Menschen, die in der MOTTE arbeiten? Und was machen sie?

Wer nutzt und pflegt den Garten?

Wer denkt sich Projekte wie zum Beispiel „Geschichten stärken“ aus?

Wer kümmert sich um die Kinder in der Kita?

Die MOTTE ist eine Einrichtung in Hamburg-Ottensen.

Es gibt sie schon lange.

Aber erst die Menschen machen die MOTTE lebendig. Und auch den Stadtteil.

Wir möchten die tolle Arbeit der Menschen wertschätzen und die Arbeit in der MOTTE vorstellen.

Freut Euch auf tolle Menschen und ihre Geschichten.

Interview Nr. 1: Meike Buller – Leitung Kita

Portraitfoto von Meike Buller, Leitung Kita Motte

Interview Nr. 2: Florian Jacobsen – Ohrlotsen

Portraitfoto Florian Jacobsen, Leitung Ohrlotsen

Interview Nr. 3: Christina Harms – DIY-Mädchenwerkstatt

Interview Nr. 4: Caroline Zimmermann – Projekt „Geschichten stärken“

Interview Nr. 4: Nina Kaetzler -Theaterregisseurin und Schauspiellehrerin

Interview Nr. 5: Lilith – 21 Jahre alt – Freiwillige Aktive im MOTTE-Naschgarten

*deutsch: hinter der MOTTE