Neues Werkstattangebot ab dem 15.01.2020: Bilderrahmen-Reparatur-Werkstatt

Du hast einen kaputten Bilderrahmen zu Hause? Er ist aus dem Leim gegangen? Das Bild passt nicht zum Passepartout? Die Rückwand hält nicht mehr oder das Glas hat einen Sprung?

Komm zur Rahmen-Reparatur-Werkstatt in die MOTTE!

Katharina ist gelernte Rahmenbauerin und unterstützt dich beim Reparieren! Material steht auch zur

Verfügung!

 

WANN? Ab dem 15.01.20 jeden Mittwochabend von 19-21 Uhr.

WO? Im Keller-Atelier der MOTTE (Eulenstraße 43, HH-Ottensen). Dieses findet Ihr, wenn ihr das Haupttor hereinkommt und dann gleich links durch die Luke in den Keller abtaucht.

 

Katharina und die MOTTE freuen sich auf dich!

 

Kontakt: alena.ottersbach@diemotte.de

 

Eröffnung TauschKliMOTTE 11.1.2020 ab 13.00 Uhr

Wir feiern die Eröffnung des Tauschladens in der Missundestraße 50 in Altona Nord. Mit Musik, Buffet, Kaffee und Kuchen laden wir ein, uns kennenzulernen. Mit ihrem Motto tauschen statt wegwerfen/neu kaufen vereint die TauschKliMOTTE Menschen, die Ressourcen und CO2 einsparen und das Klima schützen wollen. „Währung“ sind die „fairsharies“, die gutgeschrieben werden und über die getauscht wird. Das Online-Portal bietet weitere tolle Möglichkeiten. www.tauschklimotte.de/

Bündnis Kultur Wert – fairer Tarif für alle

Das Bündnis Kultur Wert ist ein offener Zusammenschluss von Beschäftigten der Stadtteilkultur, die sich für eine faire Entlohnung einsetzen. STADTKULTUR HAMBURG unterstützt die Forderungen des Bündnis Kultur Wert mit Nachdruck. Im Herbst 2019 startete die hamburgweite Kampagne. Beim Wahlkampf der Bürgerschaftswahl im Februar 2020 will das Bündnis der Politik klar machen, worum es uns geht. Ziel ist die Erhöhung unser aller Förderung im Doppelhaushalt 2021/2022 der Hamburgischen Bürgerschaft, die uns in die Lage versetzt einen fairen Tarif für alle abzubilden. Verdi unterstützt uns bei der Umsetzung der Kampagne und unseren Zielen.

MOTTE macht auf! Jeden Mittwoch von 16-19 Uhr.

MOTTE macht auf! Jeden Mittwoch von 16-19 Uhr im Zwischenraum.

Herzliche Einladung zum Quatschen, Treffen und Kaffee oder Tee trinken in der MOTTE. Am Mittwoch, den 20.11.2019 öffnen wir zum ersten Mal die Türen des MOTTE-Zwischenraums (Rothestraße 48) zum lockeren Beisammensein. Wir starten das Experiment für alle Menschen, die Lust haben vorbeizuschauen diesmal besonders mit arabischem Kaffee und dazu ein Stückchen Kuchen. Ein Raum zum wiedersehen und neue Menschen treffen, ähnlich dem Al-Nofara-Café in Damaskus. Öffnen wollen wir jeden Mittwoch von 16-19 Uhr! Wir freuen uns auf alle neuen und alten Gesichter.

Ohrlotsen: Live Sendung 20.12.19, 11-12 Uhr

Die Kinderradiogruppe Osdorf sendet live aus dem MOTTE-Tonstudo. Wie umweltbewusst leben wir in Hamburg eigentlich? Was können wir noch mehr tun, um die Umwelt und das Klima zu schützen? Diese Fragen bewegen gerade viele Menschen – und natürlich auch die Teilnehmenden der Ohrlotsen-Kinderradiogruppe Osdorf. Für ihre Sendung zum Thema Umweltschutz waren die jungen Reporter*innen nicht nur im Stadtteil unterwegs – sie haben auch die Stadtreinigung Hamburg besucht und erforscht, wie Müll in den Müllverbrennungsanlagen verbrannt wird. Sie haben den Fachsprecher für Umwelt und Energie der CDU-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, Stephan Gamm befragt, wie die Agenda seiner Partei in Hamburg in Sachen Umweltschutz aussieht. Außerdem wird die Kinderradiogruppe Osdorf in ihrer vorweihnachtlichen Sendung über die Verleihung des Hamburger Kindertheaterpreises und das Jubiläumsfest der Bürgerstiftung Hamburg auf Kampnagel berichten.

Gartentag: Samstag 16.11. um 12.30 Uhr im MOTTE-Garten

Am Samstag, den 16.11. um 12.30 Uhr verpassen wir dem MOTTE-Garten ein Winterfell. Rico Horn, Permakulturexperte, unterstützt euch mit seinem Know-How. Komm gerne vorbei und pack mit an!

Ansprechperson: Alena Ottersbach (alena.ottersbach@diemotte.de)

Ottensen macht Platz: Mehr Grün Aktion am 9.11.19 ab 11 Uhr

Eine gemeinsame nachbarschaftliche Pflanz- und Gestaltungsaktion in der Ottenser Hauptstraße (Ecke Bahrenfelder Str.). Eine Auswahl neuer Pflanzcontainer wird gemeinsam bepflanzt, gestaltet und mit Licht für den kommenden Herbst und Winter geschmückt. Erde und winterfeste Pflanzen, sowie Material für die Gestaltung werden vom Bezirksamt Altona gestellt. Das passende Gärtnerwerkzeug bringt bitte jede/r selbst mit.
Nächste Treffen in der MOTTE für den Ideenaustausch:
Mittwoch, 30.10.2019 um 19.00 Uhr,
Mittwoch, 13.11.2019 um 19.00 Uhr
Mittwoch, 27.11.2019 um 19.00 Uhr
Donnerstag, 05.12.2019 um 19.00 Uhr
Weitere Infos auf der Projektwebsite unter www.ottensenmachtplatz.de

Altonaer Rothekehlchen suchen Verstärkung

Der Kinderchor in der MOTTE sucht weiterhin Verstärkung. Die Proben finden donnerstags in der MOTTE in Altona statt, Eulenstraße 43.

Vorchor: 15:00 – 15:45 Uhr

Hauptchor: 16:00 -1730 Uhr

Kommt gerne zum Schnuppern vorbei!

Konzert mit den Rothekehlchen, 7.12.19, 16 Uhr, Fabrique im Gängeviertel

Die „Altonaer Rothekehlchen“ laden am 7. Dezember 2019 zu ihrem ersten Konzert unter der neuen Leitung von Tessa Abrahamczik ein! Gesungen und gespielt wird das weihnachtliche Sing-Spiel „Großer Stern, was nun?“ von Peter Schindler, sowie weitere weihnachtlich und geistliche Kinderlieder. Wir freuen uns auf viele hörende Ohren und klatschende Hände!  Eintritt frei!

 

MUSAIC-Konzert #2, 18.10.19, Einlass 20.30 Uhr, Eintritt frei

MUSAIC – Konzert #2

Wir freuen uns unglaublich auf tolle Bands:

Mirage Band 8, eine neue Band in der unterschiedlichste Musikrichtungen und kulturelle Hintergründe zu außergewöhnlichen Klängen fusionieren!

One man show:
Fahed Chughri, sein Repertoire besteht sowohl aus klasische arabischer Musik als auch aus internationalen Popsongs.

Lefty und Andreas:
Weltmusik mit Gitarre, Bouzouki und traditionelle Lieder aus Griechenland

Freitag 18.10.2019 | Einlass 20:30 Uhr | Beginn 21.00 Uhr

MOTTE- Stadtteil- und Kulturzentrum | Eingang über Rothestraße 48
EINTRITT FREI

Mit finanzieller Unterstützung durch den Fonds Freiräume.

Sound in the Silence: Performance am Denkort Bunker Valentin, Bremen, 7.10.19, 18.30

Der ehemalige U-Boot-Bunker „Valentin“ ist der zweitgrößte freistehende Bunker in Europa. Die Nationalsozialisten begannen mit dem Bau der unterbunkerten Werft während des Zweiten Weltkrieges, zur Mitte des Jahres 1943.
Die Geschichte des Bunkers „Valentin“ ist Ausgangspunkt für Oberstufenschüler*innen aus drei europäischen Ländern, sich mit dem Thema Zwangsarbeit während des Zweiten Weltkrieges auseinanderzusetzen. In Geschichtsworkshops lernen sie persönliche Schicksale von Zwangsarbeiter*innen kennen. In Tanz, Musik und Creative Writing Workshops bringen die Teilnehmenden ihre Gedanken und Gefühle zum Ausdruck und entwickeln mit der Tänzerin Katarina Rampackova und Performer Sean Palmer die Abschlussperformance. Die Künstlerische Leitung hat Dan Wolf.
Organisatoren: Europäisches Netzwerk Erinnerung und Solidarität, Stadtteil- und Kulturzentrum MOTTE e.V.. Partner: Denkort Bunker Valentin, Landeszentrale für politische Bildung Bremen. Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (Deutschland), Ministerium für Humanressourcen (Ungarn), Ministerium für Kultur und Nationales Erbe (Polen)

 

Der MOTTE Hühnerhof ist nominiert für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2019: Jede Stimme zählt!

Der MOTTE Hühnerhof ist nominiert für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2019!  

Jede Stimme zählt:
Vom 28. August bis zum 24. September findet eine öffentliche Online-Abstimmung über den Publikumspreis statt. Das Projekt mit den meisten Stimmen erhält ein Preisgeld von 5.000 Euro und wird gemeinsam mit den Landes- und Bundessiegern auf der Preisverleihung am 24. Oktober in Berlin geehrt.

Liebe Nachbarn, hier könnt ihr für den MOTTE Hühnerhof abstimmen!

https://www.nachbarschaftspreis.de/de/publikumspreis/
(nach Hühnerhof suchen – Projekt auswählen – abstimmen)

 

Gartentag Samstag, 31.08 ab 11 Uhr im MOTTE-Garten

Herzliche Einladung zum Gartentag am Samstag, 31.08. ab 11 Uhr im MOTTE-Garten (Rothestraße zwischen Hühnerhof und Spielplatz). Wir pflegen, säubern und gärtnern, damit ein Permakultur-Garten und eine grüne Oase enstehen.