Und wir flogen tausend Jahre – Eine Theaterinstallation für Kinder ab 5/7 Jahren auf Laut- und Gebärdensprache, 26. – 30. August 2018, Stockmeyerstraße 41, Halle 2

„Und wir flogen tausend Jahre“ ist eine Reise in den Weltraum und zu verschiedenen Planeten.
(Wir benutzen Laut- und Gebärdensprache.)

In Workshops und Theaterprojektwochen haben wir dazu mit Kindern eigene Planeten erfunden und Möglichkeiten gesucht, gemeinsam zu reisen.
Schließlich ensteht nun ein begehbarer, theatraler (Welt)Raum.

Wie kann Gebärdensprache neben Lautsprache auf einer Bühne für unser Publikum nebeneinander und miteinander funktionieren?

Reisedauer: ca. 1 Stunde 45 Minuten

Premiere:
Sonntag, 26.08.2018 – 15 Uhr
weitere Termine:
Dienstag, 28.08.2018 – 10 Uhr
Mittwoch, 29.08.2018 – 10 Uhr
Mittwoch, 29.08.2018 – 19 Uhr (Erwachsenen-Vorstellung)
Donnerstag, 30.08.2018 – 10 Uhr

Gefördert durch die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg, die hamburgische Kulturstiftung und die Gabriele-Fink-Stiftung.

Karten:
Kita und Schule: 6 Euro
Einzelpersonen: 9 Euro
eMail an: info@theatermaer.de
Kontakt für gehörlose und schwerhörige Besucher:
susanne.tod@diemotte.de

Schauspiel Eyk Kauly, Thomas Nestler
Konzept/Projektleitung/Dramaturgie Susanne Tod, Frauke Rubarth, Kristin Grün
Bilderbuch Martin Auer, Illustration Simone Klages
Kooperation KIKU Kinderkulturhaus, MOTTE, Elbschule (Bildungszentrum Hören und Kommunikation)

Graffiti Workshop für gehörlose, schwerhörige und hörende Jugendliche, 16.7.18, 10h-16h, Jugendkunsthaus Esche

MACH DEINEN STYLE – Graffiti Workshop am 16. Juli von 10 bis 16 Uhr (inkl. Mittagessen) im Jugendkunsthaus Esche für gehörlose, schwerhörige und hörende Jugendliche.

Anmeldung per Mail, telefonisch oder persönlich in der Esche oder bei Paulina oder Susanne in der MOTTE.

Esche: 040 130 810 450 kontakt@esche.eu

MOTTE: 040 39 92 62 43 susanne.tod@diemotte.de

Eine Kooperation zwischen Jugendkunsthaus Esche und MOTTE e.V.

Nachbarschaftsfest im MOTTE-Hühnerhof 24.6.18 ab 14 Uhr

Das Hühnerhof-Team lädt am Sonntag, den 24.06. ab 14:00 Uhr zu einem kleinen Sommerfest ein. Wir freuen uns auf ein geselliges Beisammensein mit Nachbarn und Hühnerinteressierten. Wir wollen zusammen Hühnerrassen raten und Pflanzen auf dem Hühnerhof bestimmen. Kleine und große Künstler*innen sind eingeladen, die Hühner, den Hahn und unseren Hof zu malen und zeichnen. Dazu gibt es selbst gebackenen Kuchen, Kaffee und andere Getränke und erntefrischen Frühjahrshonig.

Ohrlotsen auf Sendung 16.6.18, 10-11 Uhr: „Bis hierhin und nicht weiter!

Am Samstag ist es wieder einmal so weit: Die Ohrlotsen senden live von der altonale 2018 aus dem MOTTE-Tonstudio und haben sich dazu auch das diesjährige Thema des Stadtteilfests zu eigen gemacht: Grenzen. Wo liegen eigentlich unsere persönlichen und wann sind wir schon mal daran gestoßen? Das haben sich die Teilnehmer*innen der Kinderradiogruppe Osdorf gefragt. Aber auch geografische Grenzen werden in der Sendung eine Rolle spielen: Lena und Ina haben ein Interview mit Peter Gehlsdorf geführt, der als Zeitzeuge die deutsch-deutsche Grenze miterlebt hat, die innerkoreanische Grenze und die neusten, dortigen Entwicklungen werden die jungen Radiomacher versuchen zu beleuchten und die jungen Medien-Kollegen der Hördetektive aus der FABRIK haben sich die Geschichte der Grenze zwischen Altona und Ottensen angesehen. Außerdem in der Sendung zu hören: Umfragen zum Thema, die im Rahmen der Projektwerkstatt Zukunft e.V. und Schülerinnen und Schülern der Stadtteilschule Poppenbüttel entstanden sind. Die Radiosendung wird bei TIDE.radio zu hören sein – in Hamburg auf der UKW-Frequenz 96,0 MHz oder im Livestream auf www.tidenet.de/radio

Nachbarschaftsfest im MOTTE-Hühnerhof 24.6.18 ab 14 Uhr

Das Hühnerhof-Team lädt am Sonntag, den 24.06. ab 14:00 Uhr zu einem kleinen Sommerfest ein. Wir freuen uns auf ein geselliges Beisammensein mit Nachbarn und Hühnerinteressierten. Wir wollen zusammen Hühnerrassen raten und Pflanzen auf dem Hühnerhof bestimmen. Kleine und große Künstler*innen sind eingeladen, die Hühner, den Hahn und unseren Hof zu malen und zeichnen. Dazu gibt es selbst gebackenen Kuchen, Kaffee und andere Getränke und erntefrischen Frühjahrshonig.

altonale 20- Kinderbuchlesung „Planet Willi“ im treffpunkt.altona 6.6.18 17- 19 Uhr

Ein Bilderbuch über einen ganz besonderen Jungen: Willi, der von einem fremden Planeten kommt, auf dem alles anders ist als hier auf der Erde. Kinderlesung mit Birte Müller, Bilderbuch-Kino in Lautsprache und Deutscher Gebärdensprache. Anmeldung unter: ines.helke@alsterdorf-assistenz-west.de

17-19 Uhr

Veranstaltungsort: treffpunkt.altona, Große Bergstraße 189

Kooperation von treffpunkt.altona, MOTTE/ Projekt BLICKWINKEL, Kinderbuchhaus im Altonaer Museum, Kinder- und Jugendgruppe im BdS e.V.

Fassadeneinweihung 01.06.18 ab 15 Uhr

Am 01.06. ab 15 Uhr feiern wir schon mal unser neues Wandbild an der MOTTE-Kita. Das Graffiti entsteht im Rahmen des STAMP-Festivals.

Suppe für Gartenpaten! 21.4.2018 16-18 Uhr

Wer hat Lust und Zeit im MOTTE-Garten mitzuhelfen? Ein Treffen für alle Interessierten findet am 21.4. von 16-18 Uhr beim gemeinsamen Suppe kochen und essen im MOTTE-Garten statt.

Lotsenfunk, Tide Sendetermin Mo. 7.5., 16 Uhr

Die Kinder vom Lotsenfunk aus der MOTTE in Ottensen haben sich auf den Weg gemacht, um für euch spannende Themen aus Altona zu suchen. Vom Besuch bei der Quidditch-Mannschaft in Blankenese bis zum Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ nehmen sie euch mit auf eine Reise durch Zauberei, Sport und Musik. Da ist für jeden was dabei! Deswegen: Einschalten und Ohren spitzen!

Workshop: Das Fremde ist nur in der Fremde fremd, 5.5.2018, 10-16 Uhr

Der Workshop zu interkultureller Kompetenz lädt dazu ein, sich der eigenen Kultur und der eigenen Strategien in Bezug auf Umgang und Kommunikation bewusst zu werden. Werte und Normen, die wir erlernt und verinnerlicht haben, geben uns Halt und Identität. Wir brauchen diese, um in einer Gesellschaft handlungsfähig zu sein. Ist es die deutsche Nationalität, die die Deutschen miteinander ver-
bindet? Oder sind es nicht viel mehr die „deutschen Gepflogen-heiten“, die für uns selbstverständlich, für Fremde aber unsichtbar sind? Das Seminar nimmt diese Zusammenhänge in den Blick und lädt ein, in diesem Dilemma nach Lösungen zu suchen. Referentin: Barbara Janocha, Religionswissenschaftlerin und Interkulturelle Trainerin. MOTTE-Seminarraum 2, 2. Stock
Eine Kooperationsveranstaltung der Diakonie Hamburg, dem Willkommenskulturhaus, der MOTTE und dem Haus Drei. Anmeldung bis 1.5.18 unter: Anmeldung.me@diakonie-hamburg.de. Bitte angeben: Stichwort IK Ehrenamt, Name, Telefon. Rückfragen Marjan van Harten; Referat Migration; Tel: 040-30620-434

Altona blüht auf! So. 25.3.18 – Infostand Grünanteil.net

MOTTE und Grünanteil.net informieren über die vielfältigen Aktionen rund um das Thema Stadtgrün. Für den MOTTE Nachbarschaftsgarten werden freiwillig Engagierte gesucht, die die Pflege und Pflanzung federführend in die Hand nehmen.

7 Jahre danach: Gedenken an die Katastrophenopfer in Japan, So. 11.3. 14-20 Uhr

Am 11. März 2011 ereignete sich in Ost-Japan ein Jahrtausend-Erdbeben, und es starben oder verschwanden an die 20.000 Menschen. Gemäß buddhistischer Tradition wird am siebten Todestag der Verstorbenen mit einer besonderen Zeremonie gedacht, damit sie in Frieden ruhen können. Die Veranstalter wollen mit einem Dokumentarfilm über den GAU in Fukushima und Vorträgen über den Wiederaufbau der Katastrophengebiete der Opfer gedenken. Berichte, Musik, Film. Kooperation: Japanisch-Deutscher Stadtteildialog, MOTTE, Deutsch-Japanisches Forum Elbe e.V., mit Unterstützung der Kulturbehörde Hamburg